Informationen zur COVID-Impfung für Kinder und Jugendliche und falls Sie einen COVID-Impftermin bei uns haben

 

COVID-Impfung von Erwachsenen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur noch die Eltern von schwer chronisch erkrankten Kindern aus unserer Praxis impfen können.

 

COVID-Impfung von Kindern und Jugendlichen von 12-17 Jahren

Am 10.6.2021 wurde nun die mit Spannung erwartete Empfehlung der ständigen Impfkommission (STIKO) zur Impfung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 12-17 Jahren veröffentlicht.
Sie sieht keine allgemeine Impfempfehlung für diese Altersgruppe vor. Es sollen nur Kinder und Jugendliche von 12-17 Jahren mit einer besonders schweren Vorerkrankung bevorzugt geimpft werden.
Wir Ärzte der Praxis halten diese Empfehlung für sinnvoll und nachvollziehbar.
 
Auf Wunsch und nach sorgfältiger Abwägung unter Einbeziehung aller Beteiligten kann aber von der Empfehlung abgewichen werden und wir sind auch bereit, die Impfung dann durchzuführen.
Bei dieser Entscheidung möchten wir sie unterstützen.

Hier finden Sie unser Praxis-Einwilligungsblatt mit Informationen zur Empfehlung der STIKO. Wenn eine Impfung durchgeführt wird, sollten Sie dieses Blatt mitbringen.

Hier finden Sie ein ausführliches Infoblatt zur Entscheidung der STIKO.

Wenn Sie sich das Informationsmaterial angesehen haben und sich (gemeinsam mit Ihrem Kind) für die Impfung entschieden haben, können Sie sich auf unsere Impfliste eintragen lassen. Bitte schreiben sie dazu eine Email an impfung@kinderarzt-holzgerlingen.de. Sie sollte Vor- und Nachnamen, Geburtsdatum und eine Telefonnummer enthalten, unter der Sie gut erreichbar sind. Anfragen für Kinder, die nach dem 31.8.2009 geboren sind, werden wir vorerst nicht annehmen.

Sie erhalten eine automatische Antwort, wenn die Anfrage bei uns eingegangen ist. Je nach Verfügbarkeit von Impfstoff werden wir Sie dann wegen eines Termines kontaktieren. Wir bitten um Geduld, seien Sie sich sicher, dass wir unser Bestes tun, um zeitnah Termine vergeben zu können.

Um die Telefonleitung nicht für akut kranke Kinder zu blockieren, bitten wir Sie, von telefonischen Nachfragen abzusehen.

Momentan erhalten die Praxen nur sehr wenig Impfstoff, so dass wir noch nicht allen Interessierten eine zeitnahe Impfung anbieten können. Wir bitten Sie deshalb darum, sich, wenn die Möglichkeit besteht, parallel auch anderen Stellen (Impfzentren) um einen Impftermin zu bemühen.

 

Falls Sie einen COVID-Impftermin bei uns haben...

... kommen Sie bitte pünktlich (auch nicht deutlich zu früh) in die Praxis. Laden Sie sich von den Links unten den Anamnesebogen, die Einwilligungserklärung das Aufklärungsmerkblatt und gegebenenfalls das Praxis-Einwilligungsblatt herunter, füllen Sie alles komplett aus (für jede/jeden zu impfende/zu impfenden eigene Dokumente) und bringen Sie sie ausgedruckt zum Impftermin mit. Bitte auch den Impfpass und die Versichertenkarte nicht vergessen! Noch nicht Volljährige sollten bitte von Mutter oder Vater begleitet werden.

Anamnesebogen und Einwilligungserklärung

Aufklärungsmerkblatt

Für Kinder/Jugendliche von 12-17 Jahren bitte zusätzlich mitbringen: Praxis-Einwilligungsblatt

Hier gibt es das Material in zahlreichen Sprachen